Zur Zeit wird gefiltert nach: Mai 1
Filter zurücksetzen

30.05.2011

unterwelt

Unterwelt

Gestern waren wir unerwartet Gäste in einer verlassenen Welt. Die unterirdischen Überreste eines historischen leipziger Bauwerks erstrecken sich über eine Fläche von fast 8000m2. Der oberirdische Teil des Gebäudes wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. Die Wurzeln der Bäume erzeugen hier einen alles überziehenden feuchten Flaum. Schlangengleich liegen sie scheinbar erstarrt am Boden. Es ist bemerkenswert warm, die Luft schmeckt nach Gewächshaus. Ich werde mich beeilen demnächst intensiv zu fotografieren, um nachfolgenden Schatzsuchern zuvorzukommen. Meine Sorge ist, dass die wundervolle Patina von Rost welcher bei Berührung zerfällt, zerstört werden könnte. Beschützenswert.

 

27.05.2011

Ab ins Körbchen

Ab ins Körbchen

 

Heute war ich wieder auf einer Baustelle um Bilder zu machen. Freundlicherweise durfte ich ins 'Körbchen' - So eine Art Käfig den man an den Kran hängen kann. Huijuijui.... war ganz schön hoch. Der Wind war an dem Tag mal ausnahmsweise nicht mein Kumpel.

 

 

23.05.2011

Schönes Lindenau

Schönes Lindenau

 Gerade laufe ich die Holteistraße entlang und bin kurz davor, die Tür zu unserem Haus aufzuschliessen. Da fällt mir auf der anderen Straßenseite ein Grüppchen auf: ältere, oppulente Frau mit Rosa Pulli und schwarzer Leggin (schreib man das so?). Sie schiebt einen Kinderwagen. Daneben ihre Tochter und vermutlich die Mutter des Kindes im Kinderwagen. Sie hat sowas wie einen Hund an ihrer Leine, ca. 10cm Schulterhöhe. Die Tochter sagt zu ihrer Mutter: Hier könnte ich mir vorstellen mal ein Haus zu bauen.

Darauf verzieht die Mutter ihr Gesicht und sagt: Hier??? Das kannste vergessen. Gugge dich mal hier um! Hier wohn' doch nur de Assis. Den' drehste mal 'n Rücken zu und schon klau'n se dir alles weg!

 ....schönes Lindenau

11.05.2011

schatzsuche

jaegermond7
kurz nach dem einstieg. das wasser ist so klar das man es (fast) nicht sieht. hier gehts links echt fies nach unten. kann man aber nich sehen weil es einfach zu fies wäre das zu zeigen
jaegermond5
jaegermond4
jaegermond3
jaegermond2
jaegermond1

Schatzsuche

am letzten wochenende war es so weit. seit einem jahr geplant und lange darauf gefreut. ich wage mich mit gundolf in einen alten bergwerksstollen in dem eine kleine schatzkiste auf uns warten soll.

 

versteht sich von selbst, dass wir erst nachts losgehen, denn die reflektorstrecke welche uns den weg weisen soll wie einst hänsel und seiner schwester, konnte nur in der finsternis ihren zweck erfüllen. nach einigen fehlversuchen fanden wir die richtige richtung durch den wald und standen nach ca. einer stunde vor einem kleinen loch im boden welches der eingang zu unserem stollen und damit der anfang unseres abenteuers war.

im berg selbst wurde es bald weitläufiger und gleichzeitig recht feucht und abschüssig. relativ große hallen mündeten in kniehohen kriechgängen welche wiederrum in größere hallen führten. am ende, und wahrscheinlich am mittelpunkt der erde, fanden wir das geheime zeichen welches den standort der schatzkiste verriet.

der rückweg gestaltete sich schwieriger als gedacht. zumal es bergauf ging und ich behangen mit rucksack und fototasche so meine schwierigkeiten hatte mich durch die felsspalten zu pressen.

es war so ziemlich die dreckigste und anstrengenste tour die ich bis jetzt gemacht hab. aber seht selbst.


« Mai 2011»
S M T W T F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Archiv

  • [-]2015(5)
    • [-]November(2)
    • [-]Oktober(2)
    • [-]Februar(1)
  • [-]2014(0)
    • [-]2013(0)
      • [-]2012(5)
        • [-]November(1)
        • [-]August(2)
        • [-]Juli(1)
        • [-]Januar(1)
      • [-]2011(18)
        • [-]November(3)
        • [-]September(1)
        • [-]August(2)
        • [-]Juli(2)
        • [-]Juni(4)
        • [-]Mai(5)
        • [-]April(1)